Beltaine, auch Walpurgisnacht genannt

Am 30.4. feiern wir das große Fruchtbarkeitsfest

Beltaine, auch Walpurgisnacht genannt.

Beltaine ist ein altes Fruchtbarkeitsfest, an dem sich alle Feiernden der Liebe hingaben. Junge Frauen tanzen noch heute  traditionell um eine Birke ( Phallussymbol ), die mit bunten Bändern geschmückt ist.

 

Walpurgisnacht heißt es, abgeleitet von

Walburga = "Stabträgerin"

Schamaninnen und Seherinnen trugen einen Zauberstab. Sie waren in der Bevölkerung hoch verehrt, stellten jedoch für die christlichen Priester ein Hindernis dar, alle Menschen zu dem "einen, wahren Glauben" zu bekehren.

 


Sie tanzten von Sonnenuntergang bis zum nächsten Sonnenaufgang um ein Feuer herum, oder sprangen hindurch, um so Fruchtbarkeit und Gesundheit zu fördern, sich zu läutern und Energie aufzuladen.

 

Wie heisst du das Sommerhalbjahr willkommen? 

Wirst du ein Feuer entfachen und / oder tanzen? 

Wofür wirst du in der nächsten Zeit brennen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0