Die Kunst zu Manifestieren - Wünsch dir was!

Wünsche und Träume sind etwas Herrliches!

Wo der eine eventuell nur "fromme Wünsche" hat, 

hegt der andere vielleicht echte Herzenswünsche.

Manch einer traut sich noch nicht einmal, sie auszusprechen, geschweige denn zu hoffen, dass sie auch erfüllt werden.

 

Doch hast du einen wahren Herzenswunsch, der dem höchsten Wohle aller auch noch dienlich ist, kannst du mit seiner Erfüllung rechnen.

Du solltest das Universum nur davon in Kenntnis setzen.

Und so wird's gemacht:

 

1. Zuallererst solltest du dir erlauben, dir   

   wirklich ALLES wünschen zu dürfen, sonst   

   stehst du wohlmöglich von vornherein  

   selbst deinem Wunsch im Wege.

 

2. Suche einen ruhigen Ort auf und begib  

   dich in eine für dich bequeme

    Meditationshaltung.

 

3. Formuliere einen positiven Satz, in dem du deinen Wunsch verbalisieren kannst.

 

4. Nun spreche deinen Wunsch deutlich aus!

 

5. Schließe deine Augen und richte deine Aufmerksamkeit eine Weile auf deine Atmung.

   

6. Wenn du spürst, dass du immer entspannter wirst, öffne und reinige deine Energiekanäle,

   indem du kosmische Energie in Form eines hellen Lichtes visualisierst, das du mit jeder  

   Einatmung durch dein Sahasrara-Chakra (Scheitel- oder Kronenchakra), über deine    

   Wirbelsäule in deinen Beckenraum fließen lässt. 

   Mit jeder Ausatmung fließt dieses Licht, das voller Liebe und Energie ist, durch deine    

   Chakras, auf der Vorderseite deines Körpers, zurück durch dein Ajna-Chakra  (Stirnchakra,  

   drittes Auge), über dein Scheitelchakra in den Kosmos. 

 

7. Dann sprich mit jeder Einatmung in Gedanken das positive Ergebnis deines schon erfüllten  

   Wunsches. 

   Hier ein paar Beispiele: "Ich bin gesund", "Meine Partnerschaft ist harmonisch", 

   "Ich habe stets genug Geld und lebe in Fülle", oder einfach "Ich bin glücklich".

   Mit jeder Ausatmung  siehst du vor deinem geistigen Auge deinen  schon erfüllten Wunsch.

   So schickst du dieses Bild eine Weile über dein Ajna-Chakra durch dein Sahasrara-Chakra in  

   den Kosmos.

 

8. Halte deine Augen geschlossen, danke für dein wundervolles Leben und spüre noch so    

   eine kurze Zeit nach.

   Vielleicht kannst du fühlen, wie sich dein Anahata-Chakra, dein Herzchakra geweitet hat.

   Genieße diesen freudvollen Moment.

 

 

  🦋 Om Shanti, Aho, Gott segne dich! 🦋

 

 

 

    

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0